Spieltag der 1.Damen, Verbandsliga am 14.Januar 2012

VfL 1. Damen - HTBU =
1:3 (25:19,16:15,14:25,23:25)

VfL 1. Damen - Rissener SV =
2:3 (25:22,18:25,15:25,25:15,12:15))

Das Pech bleibt unseren 1.Damen konstant treu. Nachdem sich Julika in der Nacht vor dem Spieltag einen Hexenschuss zugezogen hatte, musste Esther nach doch langer Verletzungspause und damit verbundenem Trainingsrückstand in beiden Partien unser Zuspiel bestreiten.
Im Verlauf des zweiten Spiels war ihr die Belastung dann auch zunehmend anzumerken. Während das Ergebnis der 1. Parte gegen HTBU insgesamt in Ordnung ging, so wäre die Niederlage gegen den Rissener SV insbesondere bei einer anderen Spielreihenfolge durchaus vermeidbar gewesen. Ab Mitte des zweiten Satzes war hier unseren Mädels anzumerken, dass Konzentration und Kräfte langsam schwanden. Über Kampf und Einsatzwillen fanden die VfLerinnen im vierten Satz jedoch zurück ins Spiel. Bei einer 6:3 Führung im Tie-Break keimte erste Hoffnung auf den dritten Saisonerfolg auf. Eine etwas unglückliche Schiedsrichterentscheidung zuungunsten des VfL brachte unser Team für die folgenden Ballwechsel allerdings völlig aus dem Rhythmus - den daraus resultierenden Rückstand konnten unsere Mädels bis zum Satzende leider nicht mehr aufholen. Für den VfL an diesem Spieltag im Einsatz: Esther Hehemann (Zuspiel), Esther Stegmann und Lena Marten (Mittelblock), Linda Peeck (Libera), Katja Braun, Ailyn Berodt, Milena Klapp und Svenja Fröhling (Außen- und Diagonalangriff).

 

Klaus Heinrich Wulff

 

Fotos hier!