Spieltag der 1.Herren, Verbandsliga am 17.September 2011

VGE-Geest 0:3 (21:25; 19:25; 19:25)              

ETV-Geest 1:3 (25:27; 15:25; 25:16; 21:25)

 


Insgesamt ein sehr guter und konzentrierter Spieltag der 1. Herren. Beide Gegner hatten Probleme mit den druckvollen Aufschlägen und waren dadurch im Angriff leicht auszurechnen, sodass der Block auch das eine oder andere Mal zupacken konnte. So lange die Geesthachter ihre Eigenfehler im Griff hatten, dominierten sie das Spielgeschehen.

Dies klappte im kompletten 1. Spiel gut, wobei man fairerweise sagen muss, dass vom Regionalligaabsteiger Elmshorn nicht mehr viel in die Verbandsliga gerettet werden konnte. Lediglich 2 Spieler aus der letztjährigen Regionalligamannschaft konnten gehalten werden, sodass diese Elmshorner Mannschaft sicherlich nicht zu den Aufstiegsfavoriten zählen wird.

Im 2. Spiel gegen den Aufsteiger aus Eimsbüttel fanden die Männer um Mannschaftsführer Christian Sahlmann nicht so Recht ins Spiel und sahen sich im 1. Satz früh einem Rückstand gegenüber. Allerdings kämpften sie sich Punkt für Punkt heran und konnten kurz vor Satzende ausgleichen und anschließend den Satz für sich entscheiden. Dieser Satz gab ihnen die nötige Kraft und das nötige Selbstvertrauen um den 2. Satz ungefährdet nach Geesthacht zu holen. Im 3. Satz hatte man das Gefühl, dass viele Geesthachter Spieler sich schon auf der langen Fahrt nach Hause wähnten und daher nicht mehr ganz bei der Sache waren. Eigenfehler häuften sich und gerade die sonst so konstante Annahme fiel fast komplett aus. Die Eimbüttler sahen ihre Chance und nutzen dies letztendlich deutlich. Nach diesem kleinen Dämpfer wollte man unbedingt vermeiden in den Tiebreak gehen zu müssen und schaffte dies letztendlich auch souverän.


VfL Geesthacht 1. Herren spielte mit Dirk Wiechert, Axel Scherbarth-Arnold, Marcus Schmidt, Tim Köller, Christian Sahlmann, Henrik Knust, Kai Mahla und Moritz Hackmann

 

Christian Sahlmann